Speaker at Symfony Live Cologne 2016

I am happy to announce that i will speaking at Symfony Live Cologne 2016 end of April.

This conference is a german speaking conference, so my talk will be in german but i will prepare all slides in english.

After writing and talking about Project Ironman which was a lot of fun, i will this time focus more on the integration of a Pattern Library in a high performance Symfony application.

By the beginning of 2015 we started building up a Pattern Library, and did a lot a technical adaptions to it, some of them to adapt it to our needs and others to work forward to a smoothless integration into our core product at trivago, the hotel search.

I give will insights on the development of the Pattern Library, the design and business related requirements and technical approaches to integrate it into different appliations.

You can find the Conference schedule here

Blog-Posts about Project Ironman

As announced in my last post i finally wrote my article about Project Ironman for my companies tech-blog. You can find the post here or on Medium.

I received a lot of (nice) feedback mostly via twitter.

 

about:consistency – lessons learned: the hard way

i had the big pleasure to give a lightning talk at the leanUX meetup organized by the guys from sipgate at Düsseldorf.

the most exciting point for me was that one of my favorite speakers, a man called brad frost, also talked at this meetup.

so to let him understand what i am talking about i did this talk in english, which was quite challenging and needed some more practice than doing a talk in my native language.

i was very glad that i received a lot of cool feedback after the talk.

Was nicht passt wird responsive gemacht – Konferenz Premiere

Mir wurde die große Ehre zu teil meinen Responsive Web Design Vortrag “Was nicht passt wird responsive gemacht” auf einer der größeren Entwicklerkonferenzen mit weit über 1000 Besucher halten zu dürfen.

Es war ein großartiges Erlebnis. Einen ausführlichen Artikel darüber werde ich die Tage nachreichen.

Hier könnt ihr euch die Slides des Vortrags anschauen:

 

 

Frontend-Styleguides und Pattern Libraries

Wir kennen alle das Problem: Kurze Zeit nachdem wie eine Seite gelauncht haben steigen neue Designer und (Produkt-)Developer ein und machen einige Änderungen. Sie führen neue Elemente ein oder fügen Styles hinzu die nicht zu den anderen Elementen und Styles passen. Als Folge dessen bläht sich der Code immer weiter auf und die Wartbarkeit leidet darunter. Aber, wenn wir keine Dokumentationen hinterlassen können wir uns nicht wirklich beschweren wenn Sie unsere harte Arbeit wieder zerstören.

Um dieses Problem zu beheben lohnt es sich eine Design-Dokumentation ein Form eines Styleguides / einer Patternlibrary einzuführen. Ein Styleguide definiert Details, wie z.B. Typographie, Abstände zum Logo und u.a. die Cooperate Farben. Ein Pattern Library geht noch ein wenig weiter und definiert wiederkehrende Muster in Form von Snippets.

Wendet man diese Guides schon bei der Produkt- und Designentwicklung ein hilft dass die Konsistenz des Design und Layouts zu halten und verhindert zudem eine Reduzierung der Codequalität im Laufe der Zeit.

Aber das sind nicht die einzigen Vorteile eines Frontend Styleguides. Er hilft zudem auch das Layout und einzelne Elemente einfacher zu testen, erzeugt einen besseren Workflow in der Design-Entwicklung und zur guter letzt hilft er auch dabei ein gemeinsames Vokabular zwischen allen involvierten Personen zu schaffen.

Allerdings gibt es auch Herausforderungen vor allem bei größeren Projekten, denn die Erstellung eines solches Styleguides fordert natürlich einige Zeit und er muss kontinuierlich weiter gepflegt werden. Typisch ist dabei oft, dass aus Zeitmangel Styleguides oft erst nach dem Livegang eines Projektes erstellt werden und damit nicht die vollen Möglichkeiten die der Styleguide vor allem in der Entwicklungsphase bringen kann nicht ausgenutzt werden. Oftmals wird dann im Nachgang ersichtlich an wie vielen Stellen ein Styleguide geholfen hätte.
Des Weiteren sollte die Patternlibrary nicht zu abstrakt sein und es sollte darauf geachtet werden dass sie nicht unvollständig ist. 

Leider werden Styleguides oft nur als Tool für Designer und Developer gesehen und ihr Potential in der Produktentwicklung nicht gesehen. Oft ist wird es als Art Hilfs-Projekt gesehen und nicht als integraler Bestandteil eines Webprojektes. Auch ist oft die Methodik nach dem eine solche Library erstellt wird nicht klar definiert.

Einige Beispiele für Styleguides / Pattern Libraries

http://www.yelp.com/styleguide
http://brettjankord.com/projects/style-guide-boilerplate/
http://barebones.paulrobertlloyd.com/
http://style.codeforamerica.org/
http://ux.mailchimp.com/patterns/
http://www.starbucks.com/static/reference/styleguide/

Beitragsbild:
www.flickr.com/photos/wikidave/7118464049/